Uncategorized

Alle Beiträge in der Kategorie Uncategorized

Urlaubsbericht: Aida-Kreuzfahrt Orient Teil 1

Veröffentlicht 6. August 2017 von kaethe85

Im März diesen Jahres haben mein Freund und ich unsere erste große Reise gemacht.

Wir waren auf einer Kreuzfahrt mit der Aida durch den Orient.

Unsere Route:

ST07170310

Wir sind von Hamburg aus nach Dubai geflogen. Dort ging es auf Schiff. Von da aus in de Oman nach Muscat, nach Abu Dhabi in den Bahrain und zurück nach Dubai.

Den Rest des Beitrages lesen →

Kürbissuppe aus eigener Ernte

Veröffentlicht 14. August 2016 von kaethe85

Vor ein paar Monaten habe ich von meinem Kollegen Kerne vom Hokaido-Kürbis bekommen und sie einfach mal probehalber eingepflanzt. Erstaunlicher Weise sind die echt gut angegangen und ich konnte schon erste Kürbisse ernten.


Also gab es schon Mitte August leckere Kürbissuppe! 😊

Ich mache meine Kürbissuppe immer mit Suppengrün und ein paar Kartoffeln. Und ein paar gebratene Wiener dürfen auch nicht fehlen. 

Zutaten:

  • Hokaidokürbis
  • Suppengemüse
  • 5-6 Kartoffeln
  • Wasser
  • 1 Packung Wienerwürstchen

Als erstes muss natürlich der Kürbis geschnitten werden. Ich lasse die Schale dran. Der Kürbis muss nur ausgehöhlt werden.


Dann in kleine Würfel schneiden.

Kartoffeln schälen und würfeln, ebenso die Möhren, Sellerie und Porree.


Nun eine Zwiebel (meine ist auch aus eigener Ernte) schälen, schneiden und im großen Topf anschwitzen.


Wenn die Zwiebel leicht braun ist, Sellerie und Hokaido dazugeben und kurz mitanbraten. Nun das ganze Gemüse in den Topf geben und soviel Wasser dazugeben, dass alles bedeckt ist.


Nun das ganze ca. 30 Minuten köcheln lassen. Man kann etwas Gemüsebrühe zum Würzen dazu geben, aber das Suppengrün bringt eigentlich schon genug Würze. Während des Kochens, die Wiener in kleine Scheiben schneiden und in der Pfanne braten. Nach dem Kochen kommt der „Zauberstab“ zum Einsatz. Das Gemüse durchpürieren, je nachdem wie fein oder grob man es gerne mag. Alles nochmal umrühren und die gebratenen Würstchen dazu oder darüber und lecker genießen!

Vom Baum ins Glas

Veröffentlicht 31. Juli 2016 von kaethe85

Heute habe ich zum ersten Mal Apfelkompott selbst gemacht.

Mein Apfelbaum im Garten scheint eine frühe Sorte zu sein und trägt jetzt Ende Juli schon reife Früchte.


Gestern habe ich dann die erste geerntet und sie heute zu Kompott verarbeitet. Das ist super easy!


Als erstes heißt es Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden.


Ab in den Topf und ca. 100 ml Wasser und einen großen Spritze Zitronensaft hinzu.


Noch je nach Belieben 2-3 Löffel Zucker dazu und aufkochen. Meine Äpfel sind sehr weich und eignen sich super dazu. Noch etwas Zimt je nach Geschmack.


Das ganze ab und zu umrühren und da. 15-20 Minuten köcheln lassen.


Abschmecken – Fertig!!!


Kann auch in Marmeladengläser gefüllt werden und ist so luftdicht länger haltbar!!


Gläser gut mit heißem Wasser ausspülen, Kompott heiß einfüllen, Deckel gut verschließen und kurz auf den Kopf stellen damit der Deckel gut anzieht.

Schmeckt supi lecker!!! 😄🍎

Holunderblütensirup selber machen 

Veröffentlicht 19. Juni 2016 von kaethe85

Gerade jetzt sieht man sie überall an den Straßenrändern oder in Gärten erblühen – die Holunderbüsche. 

Aus ihren Blüten wird die Basis für den leckeren „Hugo“-Cocktail erzeugt, nämlich Holunderblütensirup.

Ich habe folgende Zutaten für mein Rezept verwendet:

  • 10-12 Holunderblütendolden
  • 1 kg Zucker
  • 1 Limette
  • 1 Liter Wasser
  • Zitronenkonzentrat (weil ich keine Zitronensäure bekommen habe)
  • 3-4 Stängel Minze

Als ersten habe ich die Blütendolden in einem Topf mit Wasser überdeckt.


Danach habe ich die Limette in Scheiben geschnitten und die Minzblätter eingerissen (damit das Aroma rauskommt) und mit zu den Blüten ins Wasser gegeben.


Dann muss das Ganze 24 h lang ziehen. 

Am nächsten Tag habe ich alles durch ein feines Sieb abgeseiht.

Nun habe ich den Zucker in einen Topf gegeben und mit dem Sud übergossen, dann alles miteinander verrührt und aufgekocht.


Zwischendurch umrühren und das Zitronenkonzentrat je nach Geschmack hinzufügen.

Anschließend den heißen Sirup in ausgewaschene Flaschen gießen und gut verschließen.


Fertig!

Den Sirup kann man dann prima mit Sekt oder Mineralwasser mischen.

Easy Plant Jungpflanzen 

Veröffentlicht 27. März 2016 von kaethe85

Vorgestern kam mein Paket von Baldur Garten. Vor einiger Zeit habe ich über einen Newsletter von den Easyplant Jungpflanzen erfahren. Das sind kleine herangezüchtete „Pflänzchen“ die man vorgekeimt bekommt und dann selber zur erwachsenen Pflanze heran zieht. Das will ich ausprobieren.

Es gibt da verschiedene Obst- und Gemüsesorten sowie Blumen. Da ich mein Gemüse eigentlich aus Samen ziehen wollte, habe ich mich für Blumen entschieden. 

Folgende Sorten landeten im Warenkorb:

Petunien Chameleon Sunshine Berry

  
Gefüllte Zauberglöckchen Dreifarbig 
  Duft-Geranien Mückenschreck 3 verschiedene Sorten in einem Set (aber nur das 3er Set)


   
   
 Gefüllte Petunien 

So sieht das Ganze dann aus, wenn es ankommt. 

   

  

  

 

Nicht wundern, dass auf meinen Bildern die Packungen nicht ganz voll sind. Ich habe meinen Eltern ein paar Pflänzchen abgegeben.

Wenn die Jungpflanzen ankommen wird empfohlen diese erstmal aufzurichten und ihnen erstmal 1-2 Tage Ruhe zu gönnen um sich vom Versand zu erholen.

   

  

  

  

  


Die gefüllten Petunien sind am kleinsten. Süß oder?

  Die ganz kleinen Pflänzchen habe ich trotz empfohlener Ruhephase befeuchtet, da der kleine Wurzelballen doch schneller austrocknet.

Heute habe ich dann alle Jungpflanzen eingepflanzt. Noch nicht raus in Balkon und Garten, das ist noch zu kalt.

Für die Petunien habe ich Kaffeebecher aus Kunststoff benutzt. 
    
   
   
  
 
Die Duft-Geranien kamen erst heute an und sind wesentlich größer. Leider waren sie schon trockener und dadurch nach dem Transport etwas durcheinander.

   
   Ich habe sie erstmal in den Töpfen gelassen und lediglich befeuchtet.
   
 
Nun heißt es Gießen und Abwarten ob sich was daraus entwickelt.

Ich werde berichten …
  

Update!!!!!!

Die Pflanzen sind super gekommen:

Schnelle Nummer…eBay Kleinanzeigen

Veröffentlicht 26. März 2016 von kaethe85

Am letzten Wochenende haben wir beim Rundgang durch den Garten festgestellt, dass 2 von den 4 Rhododren irgendwie „traurig“ aussahen. Die Blätter hingen schwach herab und waren gelblich und im allgemeinen sahen sie kahl aus.

   
   
Hhm was tun? Laut Facebook Gruppe „Kleingartenfreunde“ gab es von nur Gießen und düngen über Erdballen auf Tierchen untersuchen bis wegwerfen, wirklich viele Meinungen. So richtig Lust auf Arbeit damit und mühsam aufpeppeln hatten wir auch nicht, da wir nicht unbedingt 4 Rhododendren brauchen. Also weg damit! Aber wo und wie entsorgen?? Die passen ja nicht in den Hausmüll. . . Entscheidung vertagt. Dann kam mir plötzlich Sonntag Mittag der Gedanke!!

Ich stell die bei eBay Kleinanzeigen rein in der Rubrik ZU VERSCHENKEN. Selbst ausgraben und transportieren.

Gesagt – Getan

Und los ging es. Eine Anfrage nach der anderen mit dem Ergebnis: zwei Stunden später waren sie schon ausgebuddelt und verladen.

Ich hatte keine Arbeit damit und musste mich nicht um die Entsorgung kümmern. Toll!!

  
Mittlerweile sind die Kantensteine weg, die Erde umgegraben und begradigt , das Laub ist weg und ich hab eine kleine Magnolie eingepflanzt

  
Die hat nur 3,99€ gekostet. Wird zwar bestimmt nicht mehr in diesem Jahr blühen , aber was lange wärt wird gut.

Smoothie Challenge

Veröffentlicht 31. Januar 2016 von kaethe85

Ich habe ja voller Euphorie an der 21-Tage-Challenge von gruenesmoothies.de teilgenommen.

Die erste Woche

  1. Evergreen: 
  • eine handvoll Spinat
  • 1 Apfel mit Schale
  • 1 geschälte Banane
  • 1/4 Avocado ohne Kern
  • Saft einer Orange
  • 1 Scheibe Zitrone mit Schale
  • 1 Stückchen Ingwer
  • etwas Wasser

Foto 19.01.16, 10 21 35 (1)

Der Geschmack war eigentlich ganz okay, nur irgendwas war relativ bitter. Entweder war es der Ingwer oder die Zitronenschale. Das hat den Geschmack ganz schön beeinträchtigt.

2. Goldmund

  • 3 Blätter Mangold
  • 1 Handvoll Spinat
  • 1 reife Birne mit Schale
  • 1/4 Avocado
  • 1 Banane
  • Saft 1/4 Limette
  • den Ingwer habe ich gleich weggelassen
  • 150 ml Wasser
  • ich habe noch Chiasamen dazu gemacht

Foto 20.01.16, 20 57 29

Der Geschmack war schon besser als beim 1. Smoothie. Aber der auch nicht besonders überragend.

3. Signore Schwarz

  • 3 große Blätter Schwarzkohl (Ich habe stattdessen den restlichen Spinat genommen)
  • Blätter von einem Zweig Minze
  • 2 Kiwis ohne Schale
  • 1 Banane
  • 1 Apfel mit Schale
  • Saft von 2 Orangen
  • Limettensaft
  • etwas Wasser

Der Smoothie war geschmacklich echt lecker. Diesen Grünen Smoothie kann ich empfehlen.

4. Sonne im Glas

  • einen halben Kopf Römersalat (ich habe ein Salatherz genommen)
  • 1,5 Orangen geschält (ich hab zwei genommen)
  • 3 Kiwis geschält
  • 100 ml Wasser
  • auch hier habe ich Chiasamen zugefügt

Foto 22.01.16, 18 50 24

Wirklich sehr lecker und frisch. Der Name war Programm hat lecker und sommerlich geschmeckt.

5. Clementine Gurke

  • handvoll Spinat
  • 1/3 Gurke mit Schale
  • 2 Clementinen geschält
  • 1 Banane
  • 1 Scheibe Zitrone
  • 1 reife Birne mit Schale
  • 100 ml Wasser

Foto 23.01.16, 18 47 27 (1)

Naja ich habe mir geschmacklich mehr erhofft. War ganz okay aber nicht so, dass ich den jetzt nochmal machen müsste.

6. Peterchen   (mein absoluter Favorit)

  • 1/2 Bund Petersilie (ich hatte keine frische deshalb TK-Ware)
  • 1 Apfel mit Schale
  • 1 Mango ohne Schale und ohne Kern
  • 2 Passionsfrüchte
  • 1 EL Maulbeeren (die hab ich weggelassen)
  • 150 ml Wasser

Foto 24.01.16, 20 37 34 (1)

Der ist soooooo lecker. Ich hätte nie gedacht, dass Petersilie kit Mango und Passionsfrüchten zusammen so lecker und frisch schmeckt. Den grünen Smoothies wird es definitiv nochmal bei uns geben.

7. Granatapfel Crunch

  • 2 handvoll Spinat
  • 1 Banane
  • Granatapfelkerne aus einem Granatapfel
  • Saft von 2 Orangen

Foto 25.01.16, 22 06 37

Durch die Granatapfelkerne waren ganz schön viele harte Stückchen drin. Deshalb ja der Name Crunch. Der Geschmack war ganz okay.

 

Die erste Woche war echt toll. Es ware eine super Erfahrung und hat Spaß gemacht. Leider geht das ganz schön ins Geld. Die Zutaten allein für die erste Woche lagen bei ca. 22 €. Es ist schade, dass man teilweise größere Mengen kaufen muss,als man benötigt. Anders ist es aber im Supermarkt nicht möglich. Da kann man nicht einfach nur 3 Blätter Mangold kaufen.

In der zweiten Challengewoche, war die die ganze Challenge dann auch für mich vorbei. Zum einen hatte ich Frühschicht, sodass ich mir unmöglich noch vor dem Dienst alles zubereiten konnte und abends waren wir auch immer erst spät zu Hause, da es noch reichlich zu tun gab. Hinzu kommt dass die Zutaten in Woche 2 immer „verschärfter“ werden. Ich möchte einen Smoothie und keinen Salat oder Soße. Beispielsweise mit Lauchzwiebel, Knoblauch, Tomaten, Sellerie und Kurkuma. Und wo zum Geier soll ich Medjool-Datteln herbekommen???

Ich hätte mir einfachere Rezepte mit gängigen Zutaten gewünscht die man in jedem Supermarkt bekommt. Und vor allem so, dass man auch alles davon aufbraucht und nicht jeden Tag wieder was Neues.

Trotzdem war es eine sehr informative und aufschlussreiche Erfahrung und den ein oder anderen Smoothie gibts bei uns bestimmt nochmal 🙂

 

1. Tag 21Tage Challenge

Veröffentlicht 19. Januar 2016 von kaethe85

Heute hat die 21 Tage Challenge von gruenesmoothies.de begonnen.

Gestern war ich groß Obst und Gemüse einkaufen. Alles hab ich zwar nicht sofort bekommen, aber dann halt einen Supermarkt nach dem anderen abgeklappert. Zu meinem großen Schreck war in der Packung Spinat ein Insekt. Das sah voll eklig aus. Den habe ich dann lieber entsorgt und neu besorgt. Da kam ganz schön was zusammen. In der Einkaufsliste standen zwar oft nur kleine Mengenangaben wie 1 Zitrone, 3 Birnen und so weiter, aber Großpackungen sind manchmal echt preiswerter.

Heute gab es den Evergreen zum Einstieg. Anhand der Zutatenliste war ich geschmacklich ja eher skeptisch.   

  
Ingwer mit Schale??? Nee nee den hab ich geschält. 

  
Geschmeckt hat der Evergreen eigentlich gar nicht so schlecht. Nur der Ingwer war mir zu dominant.

  
Ich bin mal gespannt was mich morgen so erwartet. . . 

21-Tage-Challenge

Veröffentlicht 3. Januar 2016 von kaethe85

3 Wochen lang täglich ein gesunder grüner Smoothie

. . .soweit der Plan! Mal sehen ob ich das durchhalte und vor allem ob sich wirklich was positives tut.

Die Seite grünesmoothies.de  veranstaltet eine Challenge, an der man kostenlos teilnehmen kann. Man meldet sich mit seiner E-Mailadresse an und bekommt die Rezepte, Einkaufslisten und Tipps per Mail zugeschickt.

Die Challenge beginnt am 19.01. und endet am 8.02.2016

Woraus besteht ein grüner Smoothie?

Ich habe im Internet schon verschiedene Formeln für grüne Smoothies gesehen. Bei dieser Challenge sieht die Formel so aus:

50 % Obst + 50 % Blattgrün + Wasser = grüner Smoothie

Auf der Homepage grünesmoothies.de findet man viele hilfreiche Hinweise und Tipps zur Zubereitung und zur Verträglichkeit.

Ich habe schon in der Vergangenheit ein paar grüne Smoothies ausprobiert.

2015-07-19_17.50.56

Da bin ich mal gespannt ob mir die Rezepte schmecken!

Bis Bald Eure Käthe

Mein erster Sorgenfresser

Veröffentlicht 17. Dezember 2015 von kaethe85

Ich habe gestern zum ersten Mal einen kleinen Sorgenfresser genäht. Nachdem ich im Internet nach Anleitungen und Schnittmustern geforscht habe, hab ich mir einfach selber ein Schnittmuster erstellt.

Foto 16.12.15, 13 00 53

Dann habe ich die Schnittteile auf den Stoff übertragen. Die Arme/Beine 8 mal und die Fühler 6 mal. Die Zunge zweimal.

Foto 16.12.15, 13 04 29 (1)

Auf die Außenteile wie Rücken (hier lila mit Punkten), den Bauch (auch lila gepunktet), den Kopf (türkis) und die Zunge (rot) habe ich mit einer dünnen Fliesline verstärkt.

Foto 16.12.15, 13 17 09

Die Augen können jetzt schon aufgebügelt werden.

Nun werden die oberen Teile an den Reißverschluss genäht. Die unteren Teile anschließend.

Wichtig! Die Teile müssen rechts auf Rechts angenäht werden.

Die Zungenteile werden an den Außenseiten zusammengenäht. NUR an den Außenseiten, denn die Mitte dient später als Wendeöffnung.

Foto 16.12.15, 13 54 02

Anschließend habe ich die einzelnen Teile für Arme/Beine und Fühler zusammengenäht.

Foto 16.12.15, 13 40 20

Nachdem ich die Teile mit Füllwatte ausgestopft habe, habe ich sie an den Vorderteile fixiert damit es nicht so fummelig wird mit Nadeln.

Foto 16.12.15, 14 13 52

Nun wird das Rückenteil rechts auf rechts aufgenäht. Unbedingt überprüfen,dass der Reißverschluss geöffnet ist.

Foto 16.12.15, 14 16 12

Foto 16.12.15, 14 19 51

Die Nahtzugabe und die Überschüsse an Armen/Beinen und Fühlern habe ich zurück geschnitten.

Nun wird durch die Zunge alles gewendet.

Foto 16.12.15, 14 20 46

Ich habe den Körper dann durch die Wendeöffnung mit Füllwatte ausgestopft und die Wendeöffnung zugenäht.

Foto 16.12.15, 14 22 12

Foto 16.12.15, 14 25 48

Zungentasche nach innen stülpen und fertig ist die Tasche für die Zettelchen mit den Sorgen und somit auch der Sorgenfresser!!!

🙂 🙂 🙂 🙂

Foto 16.12.15, 14 26 07

Foto 16.12.15, 14 26 18